Herzlich Willkommen!

Die leckeren, exotischen, extravaganten Zubereitungen werden dich begeistern! Setz dich, lass dich verwöhnen vom herben Aroma des Nonkonformismus und dem süßen Duft der Nonchalance.

Startseite

Alle Artikel

Über Rolf

Geschmacksrichtungen
Röstungen

Kontakt

Kategorie: Bibel

Von Kritikern der Gender-Idee wird oft argumentiert, Gott habe den Menschen als „Mann und Frau“ geschaffen. Die Bibel sagt etwas anderes.
43 Kommentare
Markus Till wagt in der Zeitschrift AUFATMEN einen Blick aus der frommen Blase, scharfsinnig und selbstkritisch. Doch er zeigt dabei, wie schwer es ist, die evangelikale Brille abzusetzen.
38 Kommentare
Die Bibel sei für Protestanten profan geworden, weil sie dank historisch-kritischer Exegese wissenschaftlich "stranguliert" worden wäre. In der EKD nehme man zu wenig Rücksicht auf den biblischen Wortlaut und die Vernunft würde mehr zu Rate gezogen als der heilige Geist. Kurz: Die Bibel werde nicht mehr als Gottes Wort gesehen, heißt es in einem neuen Artikel von Michael Diener. Aber die Frage ist doch: was dürfen wir von der Bibel erwarten? Und viel wichtiger: was erwartet sie von uns? Eine freundliche, aber bestimmte Gegenrede.
108 Kommentare
Jedem Anfang wohnt ein Zauber inne. Der Beginn der Erzählung von Adam & Eva ist sehr bewusst gewählt. Sicherlich kein Anfang, den wir heute wählen würden. Aber einer, der damals "in" war.
8 Kommentare
Die Erzählung von Adam & Eva ist vermutlich die bekannteste der Menschheit. Sie ist sehr kurz und kompakt - und behandelt doch die grundlegenden Aspekte des Menschseins. Gleichzeitig ist ihre Deutung heftig umstritten. Ist sie historisch oder nicht? Prof. Dr. Siegfried Zimmer versucht, Licht ins Dunkel zu bringen.
42 Kommentare
Ist für Christen ein liebevoller Lebensstil lediglich optimal? Denn das hieße optional. Oder ist er die Basis des Glaubens? Und welche Auswirkung hat das auf die Diskussionskultur unter Christen zu umstrittenen Themen?
45 Kommentare
Im ersten Teil dieses Artikels haben wir gesehen, wie komplex es ist, biblische Botschaft zu verstehen. Einfach lesen - das geht nicht. Doch welche Möglichkeiten gibt es, die Bibel heute zu verstehen und das Reden Gottes daraus (richtig) zu hören?
59 Kommentare
Ist es möglich, die Bibel in ihrer reinsten Form zu lesen? Also genau so, wie die Texte damals von den Autoren gemeint waren? Manche sagen, Interpretation würde immer den Sinn verfälschen. Andere sagten: Bibellesen ist immer Interpretation. Was stimmt?
368 Kommentare
“Ich halte mich lieber an das, was in der Bibel steht!” So lautet ein Standardargument gegen jeden neuen Blick auf die Bibel jenseits der tradierten Theologie. Es ist die Unterstellung, biblische Aussagen würden ignoriert, verändert, sogar verdreht zugunsten einer eigenen Weltanschauung. Das stimmt natürlich nicht.
73 Kommentare
Wer darf ewig im Himmel mit Gott leben und wer nicht? Aus der einen, gemeinsamen Bibel ziehen verschiedene Menschen ganz unterschiedliche Schlussfolgerungen. Zu einer würde mich Eure Meinung interessieren: Zum "schmalen Weg"...
183 Kommentare
Bibelübersetzungen sollen den Bibeltext möglichst inhaltstreu in unserer Sprache wiedergeben. Was aber, wenn die Gute Nachricht einfach Gott einfügt, wo der gar nicht steht?
75 Kommentare
2 Kommentare
Schmort jeder Mensch, der nicht Jesus als seinen persönlichen Retter in einem bewussten Akt angenommen hat, im ewigen Höllenfeuer? Also auch derjenige, der nie etwas von Jesus gehört hat, weil er vor Jesus lebte? Oder im 3. Jahrhundert in Australien? Ein neues Höllenbuch meint: Ja. Aber die Argumentation ist schwer nachzuvollziehen.
32 Kommentare
Zur Zeit wird an mehreren Stellen versucht, die gute Nachricht von Jesus in neue, für die heutige Zeit verständliche und relevante Bilder zu gießen. Denn die alten Formeln á la "Vier geistliche Gesetze" regen den postmodernen Menschen weder an noch auf. Aber gibt es die "Weltformel für den Glauben" überhaupt?
19 Kommentare