Herzlich Willkommen!

Die leckeren, exotischen, extravaganten Zubereitungen werden dich begeistern! Setz dich, lass dich verwöhnen vom herben Aroma des Nonkonformismus und dem süßen Duft der Nonchalance.

Startseite

Alle Artikel

Über Rolf

Geschmacksrichtungen
Röstungen

Kontakt

Coffee to go (VI): Sanft

Manchmal legen wir uns selbst Regeln auf, die uns helfen sollen, unser Glaubensleben zu verbessern: Wir nehmen uns vor, unseren Alltag besser zu strukturieren oder mehr zu lesen oder uns mehr Zeit für uns selbst zu nehmen. Gute Vorsätze. Doch sie bergen die Gefahr, zu einer neuen Last zu werden.

Jesus sagt: Kommt zu mir, die ihr euch abmüht, die ihr wundgescheuert seid wie die Pferde vom unpassenden Zuggeschirr, das man ihnen umgelegt hat. Oder das ihr euch selbst umgelegt habt.

Mein Zuggeschirr ist sanft gepolstert, passend für euch gearbeitet und leicht. Es belastet euch nicht, sondern es hilft euch, eure Berufung als Gottes Geschöpfe zu leben. Wie ihr das macht? Lernt von mir! Beobachtet mich! Seht, wie ich mit Menschen und mit Gott umgehe. Und folgt mir nach.

Sollten das deine Freunde auch lesen? Teile es!

Kommentare

4 Kommentare auf "Coffee to go (VI): Sanft"

  1. shasta-cor says:

    ich mag es, daß du versuchst die altbekanntne Verse mit anderen Formulierungen oder Wortbildern neues LEben einzuhauchen.
    Früher dache ich christliches Leben sei ein Befolgen von Regeln (jeden Tag vor dem Frühstück stille Zeit), mittlerweile merke ich wie wictig es ist die Beziehung „dahinter“ nicht zu vergessen (und entdecke, daß ich vielleicht ganz andere Möglichkeiten habe mit Gott Zeit zu verbringen).

    Antworten

Hinterlasse eine Antwort auf den Artikel

Die Datenschutzerklärung findest du hier.

Kommentar verfassen