Herzlich Willkommen!

Die leckeren, exotischen, extravaganten Zubereitungen werden dich begeistern! Setz dich, lass dich verwöhnen vom herben Aroma des Nonkonformismus und dem süßen Duft der Nonchalance.

Startseite

Alle Artikel

Über Rolf

Geschmacksrichtungen
Röstungen

Kontakt

Coffee to go (5): Gott ist im Müsli

Wenn Gott alles in allem ist, wie das neue Testament es mehrfach betont, dann ist Gott auch im Baum, im Müsli und im Schuh. Natürlich essen wir nicht Gott, wenn wir Müsli essen und natürlich beten wir keinen Baum an. Aber so wie wir den Künstler im Kunstwerk erkennen, so finden wir Gott in seiner Schöpfung. Und auch in dem, was seine Schöpfung hervorbringt, dem Werk unserer Hände. Am glanzvollsten freilich wird das Zeugnis, wenn der Mensch seine Kreativität nutzt, um aus den Rohstoffen Gottes etwas wunderschönes Neues zu erschaffen. So wird er seinem Schöpfungs-Auftrag gerecht: „Mehrt euch und nehmt Verantwortung für die Erde und die Lebewesen darauf wahr.“ So zeugt selbst der Schuh, den wir tragen und wieder wegwerfen, von der Größe und Kreativität Gottes. Und wenn der Mensch die Körner des Feldes und die Beeren des Waldes zu einem leckeren Müsli mixt, dann kann man – wenn man aufmerksam ist – Gottes Liebe morgens auf seiner Zunge schmecken.

Sollten das deine Freunde auch lesen? Teile es!

Kommentare

2 Kommentare auf "Coffee to go (5): Gott ist im Müsli"

  1. BJ Lee says:

    Je länger ich mit Gott gehe, desto mehr werden diese Wahrheiten gegenwärtig. Islam kann das nicht behaupten, dass unser Kreativität irgendwas mit Gott zu tun hat. Allah ist völlig anders. Buddhismus sieht Verhältnisse, die Kreativität verursacht, als Hindernise zu Erleuchtung, weil Realität Eins ist.

    Aber mit dem christlichen Gott können wir die Vielfalt der Schöpfung umarmen. Gott sebst ist vielfältig (3 Personen). Keine Weltanschauung kann Kreativität besser erklären.

    Danke für deine Gedanken Rolf. Ich hole mir einen Musliriegel.

    Antworten

Hinterlasse eine Antwort auf den Artikel

Die Datenschutzerklärung findest du hier.

Kommentar verfassen