Herzlich Willkommen!

Die leckeren, exotischen, extravaganten Zubereitungen werden dich begeistern! Setz dich, lass dich verwöhnen vom herben Aroma des Nonkonformismus und dem süßen Duft der Nonchalance.

Startseite

Alle Artikel

Über Rolf

Geschmacksrichtungen
Röstungen

Kontakt

Straßenumfrage: Ist es zeitgemäß, Kirchenmitglied zu sein?

ScreenshotDas Jugendportal „jetzt“ der Süddeutsche Zeitung hat eine Straßenumfrage veröffentlicht: Inwiefern findest Du es zeitgemäß heutzutage Mitglied der Kirche zu sein?

Die Antworten sind spannend. Da sagt der konfessionslose Kevin, 25:

„Ja ich finde es schon zeitgemäß. Immerhin werden dort Werte vermittelt, die für junge Leute wichtig sein könnten.“

…oder die katholische Referendarin Lisa, 30:

„Ich wollte mit sechs Jahren unbedingt getauft werden, aber auch nur, weil meine ältere Schwester schon getauft war. In meinen Augen ist der Verein, der hinter der Kirche steht, nicht mehr zeitgemäß. Zu glauben finde ich durchaus zeitgemäß. Aber gerade junge Leute würden mehr Offenheit von der Kirche erwarten. Ich kann den Gebäuden sehr viel abgewinnen, ich gehe in leere Kirchen, weil sie für mich einen Ort der Besinnung verkörpern. Das hat aber mehr mit Vertrauen als mit Glaube zu tun. Sobald gepredigt wird, kann ich nicht mehr hineingehen. Die dort vermittelte Moral kann ich nicht mehr annehmen.“

Schön kurios auch die Antwort von Kilian, 26, evangelisch:

„Diese Frage muss sich im Endeffekt jeder Mensch selbst beantworten. Ich gehe zwar nicht in die Kirche, aber ich finde grundsätzlich gut, dass es sie gibt. Besonders das Gemeinschaftserlebnis.“

Da fragt man sich, wie virtuell er Gemeinschaft definiert 😀

Alle Antworten hier.

Sollten das deine Freunde auch lesen? Teile es!

Kommentare

4 Kommentare auf "Straßenumfrage: Ist es zeitgemäß, Kirchenmitglied zu sein?"

  1. Simon says:

    Das mag kurios klingen, es aber meiner Erfahrung nach sehr verbreitet. Bei uns im Dorf sind ganz viele Leute stolz auf unsere „modernen Gottesdienste“ und dass wir so eine lebendige Gemeinde haben hier im Dorf, aber daraus folgt überhaupt nicht, dass man selbst hingehen müsste.

    Aus meiner Sicht müsste man aber noch mal viel genauer hinschauen, was hinter dieser Haltung stecken kann als sie nur ins Kuriositätenkabinett abzuschieben und den Kopf zu schütteln.

    Antworten
  2. PVM says:

    Warum keine Gemeinschaft mit Gleichgesonnenen pflegen?

    Warum nicht für den Alltag auftanken… Gottes Wort mit allen Folgen der Nachfolge ist stets zeitgemäß.

    SEINEN Segen und Frieden

    Antworten
  3. Sir-rob says:

    Das Wort Gottes ist nicht alt, es ist nicht neu; es ist ewig.

    Antworten
  4. Frauke says:

    Ich aber sage euch…
    diese Worte stehen in der Gegenwart – lest mal nach. Kirchenmitglied zu sein, heißt noch lange nicht, dass man auch ein christlich lebender Mensch mit Werten ist. Aber wer aus der Kirche austritt, verpasst das wahre Leben, der hat sich selbst vor die Tür gestellt. Jesus ist der Weg… und er findet auch seine verloren Schafe wieder, wenn sie sich finden lassen.

    Antworten

Hinterlasse eine Antwort auf den Artikel

Die Datenschutzerklärung findest du hier.

Kommentar verfassen