Herzlich Willkommen!

Die leckeren, exotischen, extravaganten Zubereitungen werden dich begeistern! Setz dich, lass dich verwöhnen vom herben Aroma des Nonkonformismus und dem süßen Duft der Nonchalance.

Startseite

Alle Artikel

Über Rolf

Geschmacksrichtungen
Röstungen

Kontakt

Gänsehaut-Bekenntnis im Stadion

Ich komme gerade zurück von der Mediepreisverleihung “Goldener Kompass” des Christlichen Medienverbundes KEP. “Auf Schalke” war es diesmal, in einer schicken Lounge der Veltins-Arena. Angemessenes Ambiente, denn immerhin war die Schalke-Spitze angereist: Manager Andreas Müller und Präsident Josef Schnusenberg, dazu Mannschaftskaptain Marcelo Bordon. Es ging ja auch um nichts geringeres als das Buch “Mit Gott auf Schalke” und die Schalke-Bibel – eine blau-weisse Bibel-Edition mit Text-Beiträgen von Spielern und Funktionären. Die Macher wurden (neben “Prinzen”-Mitglied Jens Sembdner und WELT-Redakteur Till-Reimer Stoldt) mit einem Goldenen Kompass ausgezeichnet.

Das allein wäre noch kein Grund, um halb zwei einen Blogeintrag zu verfassen. Doch eines war heute abend so  beeindruckend, dass ich es noch schnelllos werden möchte: Nachdem die (unterhaltsame) Laudatio auf die Schalke-Bibel und ein paar witzige Fragen des Moderators Volker Willner vorbei waren, ergriff Manager Andreas Müller das Wort und bekannte mit bewegter (und bewegender) Stimme: Ich war lange Spieler, aber nie habe ich mich zu meinem Glauben bekannt wie heute Bordon, Rafinha oder Kuranyi. Ich möchte hier und heute bekennen: Gott lebt und Jesus, der Sohn Gottes, ist für unsere Schuld am Kreuz gestorben.

In diesem Augenblick hätte man eine Nadel fallen hören. Nicht die Worte an sich waren es, der Tonfall, der Ernst, die Überzeugug waren es, die bewegten. Es war ein Moment voller Spannung, voller Authentizität. Einer jener seltenen Gelegenheiten, an denen man dann doch eine Gänsehaut bekommt.

Dieser Satz war für mich (neben vielen tollen Gesprächen) tatsächlich der Höhepunkt des Abends. Und ein Grund zum Staunen, dass es einen Bundesliga-Verein gibt, dessen Vorstand zusammen mit mehreren Spielern dem christlichen Glauben offen gegenübersteht, ihn fördert, ihn persönlich lebt.

Summa summarum: Ein bemerkenswerter Abend.

Sollten das deine Freunde auch lesen? Teile es!

Kommentare

Hinterlasse eine Antwort auf den Artikel

Die Datenschutzerklärung findest du hier.

Kommentar verfassen