Herzlich Willkommen!

Die leckeren, exotischen, extravaganten Zubereitungen werden dich begeistern! Setz dich, lass dich verwöhnen vom herben Aroma des Nonkonformismus und dem süßen Duft der Nonchalance.

Startseite

Alle Artikel

Über Rolf

Geschmacksrichtungen
Röstungen

Kontakt

Wer hätte es gedacht? George W. und die Demokratie

Die Hinrichtung Saddams ist ein „wichtiger Meilenstein“ auf dem Weg des Irak zu einer Demokratie.

Wer hätte gedacht, dass sich diese übersichtlich intelligente Aussage unseres Weltvorsitzenden George W. Bush wider erwarten so schnell als wahr entpuppt? Denn die Macht liegt beim Volk. Tatsächlich.

Das beweist anschaulich der findige Handybesitzer, der es irgendwie schaffte, die eigentlich streng geheime und hermetisch abgeschirmte Strangulierung Saddams heimlich zu filmen (siehe unten). Wie er das schaffte, ist auch den irakischen Sicherheitsbehörden ein Rätsel. Eine Lücke bei der Personenkontrolle? Ein korrupter Mitarbeiter? Oder hat einfach keiner dran gedacht, dass Handys auch im Irak Kameras haben?

Es offenbart auf jeden Fall wieder einmal, dass sich Information nicht einsperren lässt. Das Video kursiert in den Handynetzen von Irakern und Amerikanern – sogar auf YouTube hat es der wackelige Pixelsalat geschafft. Und keine Regierung kann das aufhalten.

So ein Pech. Oder ein Glück? Denn die Macht liegt beim Volk, den Herrschenden ist sie nur geliehen. Ein Lehrstück für Demokratie, lieber George. Insofern hattest du Recht.

Sollten das deine Freunde auch lesen? Teile es!

Kommentare

Hinterlasse eine Antwort auf den Artikel

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Kommentar verfassen

Bleib wach!

Mehr Input zu offenem und leidenschaftlichem Glauben? Hol dir den Kaffee-Newsletter: