Herzlich Willkommen!

Die leckeren, exotischen, extravaganten Zubereitungen werden dich begeistern! Setz dich, lass dich verwöhnen vom herben Aroma des Nonkonformismus und dem süßen Duft der Nonchalance.

Startseite

Alle Artikel

Über Rolf

Geschmacksrichtungen
Röstungen

Kontakt

Dir bewusst zu machen, dass du sterben musst…

Dir bewußt zu machen, dass du sterben musst, ist der beste Schutz vor der Falle, zu glauben, du hättest etwas zu verlieren.

– Steve Jobs, Apple-Gründer

Sollten das deine Freunde auch lesen? Teile es!

Kommentare

6 Kommentare auf "Dir bewusst zu machen, dass du sterben musst…"

  1. Michi says:

    Ich lebe seit 1974 in verschiedenen Einrichtungen für körperbehinderte Menschen, und habe viele FREUNDE UND ANDERE Bewohner sterben erlebt, aber leicht fällt mir es immer noch nicht, wenn heute jemand stirbt.
    Vor meinem Tod habe ich keine Angst, aber eines Tages ganz Einsam zu sein, weil alle Freund und Geschwidter weggestorben sind.
    Michi (54 Jahre jung)

    Antworten
  2. stephan says:

    da is so viel wahres dran^^ – bedenke oh mensch, dass du sterben wirst, auf dass du klug werdest 😉

    Antworten
  3. Michi says:

    Das reicht mir aber bicht.

    Antworten
  4. Jürgen Wunderlich says:

    Am o7.o2.2011 ist meine Frau, nach einem Krebsleiden, Heim gegangen. Ich habe in der Zeit der Krankheit meiner Frau Glauben und Vertrauen gelernt. Sechs Jahre war sie krank. Immer wieder war ich ohnmächtig, hilflos, verweifelt. Die Schule Jesu ist keine Leichtigkeit, aber gut. Ich möchte behaupten, den Sinn des Leidens erkannt zu haben. Das Leid trieb mich in Gottes Arme. Jetzt bin ich dankbar, all das erlebt zu haben.
    Liebe Grüße Jürgen

    Antworten
    • Michi says:

      Danke, lieber @Jürgen,

      meine Frau lebt noch, aber ihr Leiden an ihrer Spastik, die noch viel schlimmer ist, als meine, macht mich oft auch OHNMÄCHTIG. Bei mir ist es oft so, dass ich an die Grenze meines Vertrauens zu Gott. Mitten in ihrem Leid macht Karin, so heißt meine liebe Frau, Lobpreis und sie betet um so intensiver zu Jesus Christus. Und ich stehe dann mit offenen Mund daneben.
      Auch hat sie keine Angst vot dem Tod, sondern freut sich auf die Ewigkeit ohne Leiden. Tod wo ist dein Stachel…
      Jesus ist der wahre Halt!

      Antworten
  5. pvm says:

    @Jürgen Wunderlich

    Das ist ein schönes Zeugnis…

    Jes 38,17 Siehe, zum Heile ward mir bitteres Leid: Du, du zogest liebevoll meine Seele aus der Vernichtung Grube; denn alle meine Sünden hast du hinter deinen Rücken geworfen.

    So haben oftmals Menschen mit einem schweren Schicksal eine
    Aufgabe von Gott, sie ist nicht immer einfach erkennbar. Doch Gott wirkt durch diese Schwachheit hindurch. ER ruft, stärkt und baut die Gemeinde.

    Dann wird auch verständlich wie nachstehendes Wort gemeint ist… wenn erlöste Menschen heimgehen dürfen. Sie haben im Weinberg Gottes gewirkt.. .waren IHM ein wertvolles Werkzeug.

    Ps 116,15 Kostbar ist in den Augen Jehovas der Tod seiner Frommen.

    Möge Dir die Erinnerung an Gemeinsamkeiten mit Deiner Frau geschenkt sein…

    Antworten

Hinterlasse eine Antwort auf den Artikel

Die Datenschutzerklärung findest du hier.

Kommentar verfassen