Herzlich Willkommen!

Die leckeren, exotischen, extravaganten Zubereitungen werden dich begeistern! Setz dich, lass dich verwöhnen vom herben Aroma des Nonkonformismus und dem süßen Duft der Nonchalance.

Startseite

Alle Artikel

Über Rolf

Geschmacksrichtungen
Röstungen

Kontakt

DSDS – so durchschaubar

Es tut mir jedes Mal in der Seele weh, wenn eine neue Staffel von DSDS („Deutschland sucht des Superstar“) bei RTL flimmert und ich feststellen muss: Es wird nicht besser. Unterschichtenfernsehen bleibt Unterschichtenfernsehen.

Was ich denn erwarte, könnte man mich jetzt fragen. Ok, ich verstehe ja, dass RTL Quote braucht und dass das Publikum sich nicht mit Qualität, sondern nur mit Tratsch binden lässt. Aber ist das für die Macher der Sendung wirklich befriedigend, ständig ihre Kreativität auf eine so einfach gestrickte Sendung reduzieren zu müssen? Ich könnte mir das nicht vorstellen.

Aber ich bin ja auch nicht bei RTL und auch nicht bei der Produktionsfirma Grundy. Und deshalb muss ich mir auch nicht die Stories zu den unterschiedlichen Kandidaten-Typen aus den Fingern saugen. Zum Beispiel die Story vom Quotenschwulen Mark Madlock, der mit 11 von einem Mädchen entjungfert wurde und seitdem nur noch Jungs mag (oder so ähnlich). Wie aus Lehrbuch für Pressereferenten abgedruckt wirkt (wie meistens) der zugehörige BILD-Artikel. Heutzutage darf natürlich die wohl dosierte Portion Moral nicht fehlen („Es hat mir noch mal gezeigt, dass mein erstes Mal etwas Besonderes war. Etwas, was man nicht wiederholen kann“). Insgesamt schrecklich anbiedernd und vor allem schrecklich durchschaubar. Denn das hatten wir ja schließlich alles schon mal (oder sind die Charaktere nicht von Staffel zu Staffel austauschbar?). Man denke nur an Daniel Küblböck (und war der nicht sogar auch Krankenpfleger?).

Wirklich neu ist wahrscheinlich nur die fromme Brüder-Kombi der Enns. Bin mal gespannt, wie weit die beiden es schaffen. Ambition und Qualität stimmen zumindest. Und vermutlich werden sie auch nicht versuchen, durch irgendwelche aus Skandal-Schlagzeilen Publicity zu bekommen. Die Fan-Base scheint ja groß genug zu sein. Ob das aber reicht, um im Sumpf Oberwasser zu behalten? Ich hoffe es.

Technorati-Tags: Fernsehen, DSDS, Dieter Bohlen

Sollten das deine Freunde auch lesen? Teile es!

Kommentare

Ein Kommentar auf "DSDS – so durchschaubar"

  1. Johanna says:

    Ich hab dieses Mal kein bißchen mit DSDS beschäftigt, höre nur, was man um mich herum so erzählt 😉
    Und demnach sind die Enzbrüder vielleicht auf RTL neu, erinnern aber doch sehr an die Schwestern bei Popstars (die ja zumindest im Kirchenchor gesungen haben, auch wenn sie das nicht gleich zu Christen macht :).

    Antworten

Hinterlasse eine Antwort auf den Artikel

Die Datenschutzerklärung findest du hier.

Kommentar verfassen